Beko BBL: Phoenix und Telekom Baskets gleichen aus

Beko BBL(DiLa) So hatten sich die Fans von Phoenix es sich erträumt. Die Enervie Arena in Hagen erwies sich einmal mehr als Festung. Auch durch Bamberg diesmal nicht zu knacken. Auch Telekom setzte sich gegen Oldenburg durch.

Phoenix Hagen vs. Brose Baskets 95:89 (46:51)
Zuschauer: 3.145 (ausverkauft)
Es war von Beginn an ein Spiel das nur über den Fight gewonnen werden konnte. Phoenix erkämpfte gleich das erste Viertel mit 23:20. Dann war der Meister ganz da und gewann das zweite Viertel mit 23:31. Der Vorsprung von 46:51 zur Halbzeit schien den Gästen zu reichen. Engagiert kam Phoenix zurück aufs Parkett und spielte ein 27:15 im dritten Viertel. Im letzten Viertel hielten die Hagener noch einmal gut dagegen (22:23). Der Jubel in der Enervie Arena war groß.
Beste Werfer Hagen: Hess (28 Pkt./ 8-3er), Gordon (16/2), Bell (14/3), Dorris (13/0), White (11/3), Gregory (6/0), Wendt (4/0), Lodwick (3/1), Kramer (0/0), Kruel (0/0), Bleck (0/0), Schoo (0/0)
Beste Werfer Bamberg: Gavel (21 Pkt./ 4-3er), Nachbar (19/2), Zirbes (17/0), Ford (10/0), Jacobsen (8/2), Renfroe (8/2), Goldsberry (3/1), Tadda (3/1), Rockmann (0/0), Neumann (0/0), Schmidt (0/0), Ogilvy (0/0)
Die Viertel im Überblick: 23:20, 23:31, 27:15, 22:23
Playoff-Stand: 1:1

Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg 88:80 (49:34)
Zuschauer: 6.000 (ausverkauft)
Telekom startete stark gegen Oldenburg. Mit 27:12 gewannen die Bonner das erste Viertel. Das zweite und dritte Viertel sah keinen Sieger. Beide Teams spielten sehr ausgeglichen (22:22 / 23:23). Hoffnung keimte zur Halbzeit beim Stand von 49:34 auf. Dann wurde es noch einmal etwas enger. Die Gäste erspielten ein 16:23 im Schlussviertel. Es reichte aber für Telekom.
Beste Werfer Bonn: Weems (15 Pkt./ 1-3er), Thülig (13/3), McLean (12/0), Jordan (11/3), Veikalas (10/2), McCray (9/1), Ensminger (9/0), Wohlfarth-Bottermann (9/0), Koch (0/0), Mertz (0/0)
Beste Werfer Oldenburg: Smeulders (19 Pkt./ 1-3er), Joyce (13/2), Jenkins (13/2), Paulding (12/0), Chubb (9/0), Smit (4/1), Kramer (4/0), Bahiense de Mello (3/1), Wysocki (3/0), Freese (0/0), Burrell (0/0)
Die Viertel im Überblick: 27:12, 22:22, 23:23, 16:23
Playoff-Stand: 1:1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s