„Teste die Maus mit Köpfchen“

Foto: Auf dem Kirchentag in Hamburg / Orthopädische Anstalten Volmarstein
Foto: Auf dem Kirchentag in Hamburg / Orthopädische Anstalten Volmarstein

(Volmarstein / Hamburg) „Teste die Maus mit Köpfchen“ so der Aufruf der Evangelischen Stiftung Volmarstein beim Kirchentag in Hamburg. Die ESV beteiligte sich wieder mit einem Informationsstand und einer Mitmachaktion auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Die Aktion, bei der die Besucher ein Computerspiel mit Kopfbewegungen steuern konnten, statt die Maus mit der Hand zu bedienen, fand viel Interesse. Am Laptop konnten Computerspiele gespielt werden – aber nicht in der üblichen Weise. Statt die Maus mit der Hand zu bedienen, musste sie mit dem Kopf gesteuert werden. Die Kopfmaus setzen eigentlich Menschen mit Behinderung ein, die ihre Hände oder Arme nicht nutzen können. „Ich hätte nicht gedacht, dass das so schwer ist“, stöhnte ein junger Besucher. In vielen Gesprächen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung für das Thema Behinderung sensibilisieren. Wer die Kopfmaus ausprobierte, war beeindruckt von den technischen Möglichkeiten, die Menschen mit Behinderung Teilhabe ermöglichen. “Ich bin sicher, dass diese Erfahrung bei den Besuchern in Erinnerung bleibt“, so Pfarrer Jürgen Dittrich, Vorstandssprecher der Stiftung. „Mit der Aktion konnten wir deutlich machen, was es heißt, mit einer Behinderung zu leben und auch wie viel behinderte Menschen leisten, um ihr Leben zu meistern.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s