Lesung mit Ulrike Schramm- de Robertis: „Ihr kriegt mich nicht klein“

(Hagen/Westf.) Am Dienstag, dem 14. Juni kann man hinter die Kulissen von KiK, Lidl und anderen Discountern blicken. Ulrike Schramm-de Robertis, die in solchen Unternehmen viele Jahre arbeitete und für ihre Rechte kämpfte, liest dann aus ihrem Buch „Ihr kriegt mich nicht klein!“. Der DGB-Kreisfrauenausschuss und der ver.di-Frauenrat haben sie zu dieser Veranstaltung eingeladen, die in Kooperation mit der Stadtbücherei Hagen stattfindet. Beginn ist um 18.30 Uhrin der Stadtbücherei Hagen, Springe 1.
Hauptsache billig – dieses Motto von Lidl und anderen Discountern gilt nicht nur für die Produkte, sondern auch für den Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Unbezahlte Überstunden, ungeheurer Arbeitsdruck und Willkür von Vorgesetzten gehören zum Alltag. Setzen sich Beschäftigte dagegen zur Wehr – zum Beispiel durch die Gründung von Betriebsräten – ist systematische Einschüchterung bis hin zum Psychoterror die Reaktion.
Die Mutter von fünf Kindern hat ihre Erlebnisse in dem Buch „Ihr kriegt mich nicht klein!“ niedergeschrieben. Moderiert wird die Lesung von Ruth Sauerwein. Und auch die Zuhörerinnen und Zuhörer haben die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s