Der skandinavische Sozialstaat – Ein Modell für Deutschland?

(Hagen/Westf.) Heute berichtet die Politologin Dr. Cornelia Heintze im großen Senatssaal der FernUni Hagen, AVZ-B121, Universitätsstraße 31, über den Sozialstaat in Skandinavien. Manchmal schauen wir neidisch auf die skandinavischen Länder und ihre sozialstaatlichen Errungenschaften. Ein hoher Lebensstandard bei relativ gleichmäßiger Einkommensverteilung wird diesen wirtschaftlich leistungsfähigen Ländern bescheinigt. Doch hat dieser Standard seinen Preis in einer hohen Steuerbelastung und in einer hohen Beschäftigungsquote im öffentlichen Sektor. Beides Elemente, die in unserer politischen Landschaft von vielen als ineffektiv und wachstumsfeindlich bezeichnet werden. Gründe, die das skandinavische Modell nicht auf unser Land übertragbar machen? Die Referentin ist Expertin der skandinavischen Strukturen und zeigt Ursachen für die unterschiedlichen Entwicklungen dieser europäischen Länder auf. Gleichzeitig rechnet sie als ehemalige Stadtkämmerin vor, dass das skandinavische Modell nicht nur aus sozialen Gründen auf unser Land übertragbar sein könnte, sondern es auch aus wirtschafts- und finanzpolitischer Sicht für unsere Zukunft zwingend notwendig ist, eine Wende in unserer Sozial- und Wirtschaftspolitik einzuleiten. In diesen Zusammenhängen wird die Referentin auf die Themen „Pflege“ und „Alterssicherung“ besonders eingehen. Zu dieser Veranstaltung mit anschließender Diskussion laden Arbeit und Leben, DGB und VHS ein. Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s