Der Polizeibericht am Dienstag

Polizei Front+++  HA: Dieb im Seniorenheim +++ HA: Motorrad gestohlen +++ HA: Dreister Spritdieb +++ HA: Einkäufe gestohlen +++ HA: Mutmaßliche Kabeldiebe erwischt +++ Herdecke: Heckscheibe herausgehebelt +++HA: Einbruch in Bäckerei +++ HA: Einbrecher richten großen Sachschaden an +++ Wetter: Diebstahl aus Lkw +++ Witten: Gleich zwei Auffahrunfälle innerhalb weniger Agenblicke +++ Drei Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal +++

HA: Dieb im Seniorenheim

Die Polizei sucht einen Dieb, der am Sonntag in
einem Seniorenheim an der Harkortstraße Geld aus dem Zimmer einer
Bewohnerin entwendet hat.

Gegen 18.00 Uhr wollte die 88-jährige Geschädigte ihr Appartement
im Erdgeschoss aufsuchen, als sie einen Unbekannten herauskommen sah.
Auf die Frage, was er in ihrem Zimmer mache, antwortete er, dass er
eine Schwester suche und ohne weitere Erklärung entfernte er sich in
Richtung Treppenhaus.

Als die Geschädigte daraufhin in ihrem Wertfach nachschaute,
stellte sie fest, dass ein dreistelliger Geldbetrag aus ihrem
Portemonnaie fehlte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Täter um einen 50
bis 60 Jahre alten Mann handelt, der ein weißes Hemd und dunkle
Oberbekleidung trug. Er hat eine Halbglatze und führte eine graue
Umhängetasche mit.

Weiterführende Hinweise bitte an die 986 2066.

HA: Motorrad gestohlen

Am Montagabend stellte der Halter eines Motorrades
fest, dass seine Maschine im Verlauf der zurückliegenden Stunden
entwendet wurde.

Gegen 14.00 Uhr hatte der Geschädigte die Kawasaki ZRX 750 auf dem
Gehweg der Buschhofstraße nahe dem Märkischen Ring abgestellt und
zuletzt gesehen. Als er gegen 22.00 Uhr den Diebstahl des grünweiß
lackierten und vollverkleideten Zweirades bemerkte, rief er die
Polizei hinzu und erstattete eine Anzeige. Eine Absuche im Nahbereich
verlief ohne Erfolg. Die Polizisten speicherten die Fahrzeugdaten im
Fahndungscomputer, weitere Ermittlungen dauern an.

 HA: Dreister Spritdieb

Mit einem besonders dreisten Spritdieb bekam es am
Montagnachmittag ein Tankstellenpächter an der Feithstraße zu tun.

Gegen 15.15 Uhr fuhr ein silberfarbener BMW an die Zapfsäulen und
nachdem der Fahrer den Wagen aufgetankt hatte, öffnete er die hintere
Beifahrertür und befüllte augenscheinlich einen oder mehrere Behälter
im Fond. Insgesamt tankte der Unbekannte 120 Liter Benzin, bevor er
schließlich langsam um den Wagen ging, einstieg und ohne zu bezahlen
wegfuhr.

Eine Mitarbeiterin beschrieb bei der Anzeigenaufnahme den
Tankbetrüger als Ende Zwanzig und von normaler Statur, auf dem Kopf
trug er eine blaue Kappe. Die spätere Überprüfung des abgelesenen
Nummernschildes verlief ohne Erfolg, es handelte sich um ein altes
und nicht mehr vergebenes Kennzeichen.

Weiterführende Hinweise bitte an die 986 2066.

HA: Einkäufe gestohlen

Nicht lange Freude an ihrem Einkauf hatte am
Montagmittag eine Kundin in der Hagener Innenstadt. Gegen 12.15 Uhr
hatte sich die 73-jährige Geschädigte in ein Cafe in der Volmegalerie
gesetzt. Zuvor hatte sie für über 200 Euro eine neue Jacke, eine
Weste, zwei Shirts, Tücher und Modeschmuck erstanden und schloss nun
bei einem Getränk den Einkaufsbummel ab. Als sie eine Stunde später
ihre Rechnung bezahlte und den Heimweg antreten wollte, war die
Tragetasche verschwunden. Ein bislang unbekannter Dieb hatte die
Gelegenheit genutzt und der 73-Jährigen den kompletten Einkauf
entwendet.

Zeugen, die am Montagmittag in der Volmegalerie verdächtige
Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben, melden
sich bitte unter der 986 2066.

HA: Mutmaßliche Kabeldiebe erwischt

Wenn nachts um 02.00 Uhr dunkle Gestalten versuchen,
sich vor der Polizei zu verstecken, dann erweckt dass die Neugierde
der Beamten und führt zu weiteren Maßnahmen. Die beiden 21 und 22
Jahre alten Männer, die sich mit ihren Fahrrädern am Rande der
Wehringhauser Straße in den Schatten der Bäume drückten, mussten das
auch feststellen. Bei der ersten Inaugenscheinnahme fielen den
Polizisten schon die Kabelstränge auf, die beide jeweils über ihre
Räder gelegt hatten. Über die Herkunft des Buntmetalls konnten oder
wollten sie keine genaue Auskunft geben, der Verdacht, dass sie aus
einer Straftat stammen, ist allerdings groß und so stellten die
Beamte die Kabel sicher. Die Überprüfung ihrer Personalien ergab
einen Treffer in der Fahndungsdatei, der 21-Jährige hatte einen
Strafbefehl aufgrund einer Trunkenheitsfahrt nicht bezahlt und da er
auch jetzt die geforderten 800 Euro nicht aufbringen konnte, muss er
nun die Strafe im Hagener Gefängnis absitzen.

Herdecke: Heckscheibe herausgehebelt

Spezialwerkzeuge entwendet In der Zeit vom
26.04.2013, 16.00 Uhr, bis 29.04.2013, 07.00 Uhr, dringen unbekannte
Täter auf der Gahlenfeldstraße gewaltsam in einen abgestellten Pkw
Nissan ein. Sie entwenden mehrere Spezialwerkzeuge für Klima- und
Lufttechnik.

HA: Einbruch in Bäckerei

Als Mitarbeiter einer Bäckerei in Haspe am
Montagmorgen die Filiale in der Preußerstraße betraten, mussten sie
feststellen, dass im Verlauf des Wochenendes Einbrecher in die
Geschäftsräume eingedrungen waren.

Nach ersten Ermittlungen haben die Täter zwischen Samstagabend und
Montagmorgen im Eingangsbereich die Schiebetür aus den
Führungsschienen gedrückt und es so geschafft, in die Bäckerei zu
gelangen. Sie durchwühlten in einem Nebenraum die Schränke und
hebelten einen kleinen Möbeltresor auf, in dem sich die Einnahmen
befanden.

Mit ihrer Beute gelang es den Einbrechern unerkannt zu entkommen.
Die Kripo wurde zur Sicherung der Spuren hinzu gezogen, Hinweise
bitte an die 986 2066.

HA: Einbrecher richten großen Sachschaden an

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden
bei einem Einbruch in die Büroräume der Diakonie und der Jugendhilfe
auf dem Gelände der Elbersdrucke auf über 10000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen haben Unbekannte zwischen
Sonntagnachmittag und Montagmorgen an der Dödterstraße die
Gitterstäbe eines Tores soweit auseinandergebogen, dass sie sich
dadurch in eine leerstehende Halle gelangten. Von dort aus schlugen
die die Dreifachverglasung eines Fensters ein und gelangten in den
Bürotrakt. Hier hebelten sie nun die jeweils verschlossenen Bürotüren
aus Sicherheitsglas auf und durchwühlten alle Schränke und
Schreibtische.

Die Mitarbeiter konnten bei der Anzeigenaufnahme nicht angeben,
was entwendet wurde, der Schaden durch die brachiale Vorgehensweise
ist allerdings erheblich und die Spurensicherung hatte an dem
weitläufigen Tatort große Mengen an Spuren zu sichern.

Hinweise im Zusammenhang mit dem Einbruch nimmt die
Sachbearbeitung unter der 986 2066 entgegen.

Wetter: Diebstahl aus Lkw

Dieselkraftstoff abgesaugt In der Zeit vom
26.04.2013, 16.00 Uhr, bis 29.04.2013, 07.00 Uhr, hebeln unbekannte
Täter auf der Straße Am Grünewald die Tankklappe eines abgestellten
Lkw Mercedes Benz auf. Sie saugen etwa 120 Liter Dieselkraftstoff ab
und entwenden ihn.

Witten: Gleich zwei Auffahrunfälle innerhalb weniger Agenblicke

Die Ruhrbrücke der Ruhrstraße in Witten am
gestrigen 29.4.2013: Gegen 14:45 Uhr bildete sich in Fahrtrichtung
Innenstadt eine Fahrzeugschlange, die verkehrsbedingt zum Stillstand
kam. Zur gleichen Zeit kam eine Wittenerin (47) mit ihrem Auto aus
Richtung Bommern. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, stieß
gegen den PKW am Ende der Fahrzeugschlange und schob insgesamt drei
Autos ineinander. Nur wenige Augenblicke später befuhr eine
78-jährige Wittenerin mit ihrem PKW dieselbe Strecke und fuhr
ebenfalls auf das kurz zuvor verunfallte Fahrzeug der 47-Jährigen
auf. Zwei Personen verletzten sich infolge des Unfallgeschehens
leicht. Beide wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung
begeben. Es entstand Sachschaden von über 20.000 EUR. Zwei Fahrzeuge
waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund
der Unfallaufnahme und der Bergung der Autos kam es in dem benannten
vorübergehend zu Verkehrsstörungen. Die Sachbearbeiter aus dem
Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die weiteren Ermittlungen
zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Drei Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal

Zu drei Einsätzen wurde die Feuerwehr Ennepetal
am Montag, 29.04.2013, alarmiert. Um 12:50 Uhr bis 13:20 Uhr rückte
die Feuerwehr zu einem Ölfleck aus, der sich nach einem
Verkehrsunfall in der Büttenbergerstrasse ergab, um 13:40 Uhr bis
14:05 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage
an der Breckerfelderstrasse alarmiert und um 14:20 Uhr bis 14:45 Uhr
löschte die Feuerwehr eine brennende Hecke in der Königsbergerstrasse
ab. Eingesetzt waren jeweils die Einsatzkräfte der hauptamtlichen
Wache mit einem Gerätewagen Gefahrgut, einem Einsatzleitwagen, einem
Hilfeleistungslöschfahrzeug, einer Drehleiter und einem
Rettungswagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s