„Die Dreigroschenoper“ im Werkstattgespräch

theaterhagenDie nächste Veranstaltung der Reihe „Theater hautnah“ findet am 27. April statt: Das Produktionsteam von Bertolt Brechts und Kurt Weills „Dreigroschenoper“ lädt um 17.00 Uhr zum Werkstattgespräch auf die Probebühne des theaterhagen, das Opus.

Regisseur Thomas Weber-Schallauer hat in Hagen bereits mehrfach inszeniert, zuletzt mit großem Erfolg „Die Comedian Harmonists“. Gemeinsam mit Alexander Ruef (Musikalische Leitung), Bühnenbilder Jan Bammes und Dramaturgin Maria Hilchenbach wird er spannende Einblicke in den Entstehungsprozess dieses modernen Klassikers geben.  Ensemblemitglieder werden außerdem musikalische Kostproben aus der „Dreigroschenoper“ geben, eine Woche vor der Premiere am 4. Mai 2013.
Die letzte Hagener Premiere der „Dreigroschenoper“ liegt mehr als 60 Jahre zurück: Kurz nachdem „Die Dreigroschenoper“ 1928 als einer der größten Theatertriumphe der Weimarer Republik uraufgeführt wurde, war sie auch schon in Hagen zu sehen; seit dem Zweiten Weltkrieg hat es hier jedoch keine Neuinszenierung gegeben.
Die Veranstaltungsreihe „Theater hautnah“ bietet dem Publikum im Rahmen von Werkstattgesprächen oder Probenbesuchen die Gelegenheit, sich auf die Neuproduktionen am theaterhagen einzustimmen. Der Eintritt ist frei.
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s