Dortmund Airport: Anhörung zur Betriebszeitenverlängerung

icon20136006002.pngAn diesem Montag fand der erste von fünf Anhörungstagen der Bezirksregierung Münster zur Betriebszeitenverlängerung am Dortmund Airport statt. Dazu hatten die Behördenvertreter Gutachter, Betroffene, Befürworter sowieso Flughafenvertreter eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Zum Abschluss des ersten Tages sagte Airport-Geschäftsführer Markus Bunk: „Wir wissen um die Tragweite, die das Thema längere Betriebszeiten gerade für unsere Nachbarn hat. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass ein nachhaltiger Betrieb am Dortmund Airport nur mit dieser zusätzlichen abendlichen Stunde möglich ist. Erst dann, wenn Airlines ihre Maschinen bei uns effizient einsetzen können – und wir Chancengleichheit mit vergleichbaren europäischen Airports haben – ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft am Dortmunder Flughafen gelegt. Umso wichtiger ist uns, die Möglichkeit in dieser Woche zu nutzen und uns ernsthaft mit den Bedenken unserer Nachbarn auseinander zu setzen. Denn Dortmunds Anbindung an Europa ist unsere Aufgabe – und die lässt sich nur im Dialog gestalten.“ 

Gegen Ende des ersten Anhörungstages konnten bislang rund 60 Interessierte in der Halle 8 der Westfalenhallen gezählt werden. „Wir sind gespannt auf die Diskussionen der nächsten Tage. Sicherlich wird im Laufe der Woche und bei spezifischeren Themen der Zulauf noch etwas größer. Dass auch einige Befürworter anwesend waren zeigt dennoch, dass unsere Argumente über die Notwendigkeit einer Erweiterung in der Bevölkerung angekommen sind“, erklärte Bunk weiter.
Bereits Ende 2010 hatten der Stadtrat der Stadt Dortmund und der Aufsichtsrat des Dortmund Airport den Flughafen aufgefordert, einen Antrag auf Betriebszeitenerweiterung für den Dortmund Airport zu stellen. Dabei umfasst der Antrag eine generelle Landeerlaubnis bis 22.30 Uhr und eine generelle Starterlaubnis bis 23.00 Uhr. Bisher sind Starts und Landungen nur zwischen 6.00 und 22.00 Uhr gestattet.
Noch bis einschließlich Freitag, den 26. April, findet die Anhörung täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr in der Halle 8 der Westfalenhallen statt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s