Dortmund Airport: Anhörung zur Betriebszeitenverlängerung

icon20136006002.pngAn diesem Montag fand der erste von fünf Anhörungstagen der Bezirksregierung Münster zur Betriebszeitenverlängerung am Dortmund Airport statt. Dazu hatten die Behördenvertreter Gutachter, Betroffene, Befürworter sowieso Flughafenvertreter eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Zum Abschluss des ersten Tages sagte Airport-Geschäftsführer Markus Bunk: „Wir wissen um die Tragweite, die das Thema längere Betriebszeiten gerade für unsere Nachbarn hat. Dortmund Airport: Anhörung zur Betriebszeitenverlängerung weiterlesen

Spannendes Wochenende für die „Berufsfeuerwehr Herdecke“

Foto: Feuerwehr / THW Herdecke
Foto: Feuerwehr / THW Herdecke

Die Jugendfeuerwehr Herdecke veranstalte am Wochenende ein „Berufsfeuerwehr Wochenende“. Auch das Technische Hilfswerk sowie die Johanniter nahmen an dieser 24-stündigen Veranstaltung teil.
Den 44 Kindern- und Jugendlichen sollte der Alltag einer Berufsfeuerwehr näher gebracht werden. Daher wird genau dieser Tagesablauf simuliert. Hierzu war zu Spitzenzeiten ein 20 köpfiges Betreuerteam erforderlich.
Der 24 Stunden Dienst begann am Samstag um 10:45 Uhr mit der Diensteinteilung und dem Fahrzeugcheck. Die Jugendfeuerwehr besetzte für das Jahresevent echte Löschfahrzeuge. Das THW rückte mit mehreren Gerätekraftwagen und die Johanniter mit einem echten Rettungswagen an. Während der Wachausbildung ertönte um 11:17 Uhr der Alarmgong: Technische Hilfe Wasser Am Dallberg. Hier war ein Hydrant undicht. Ein Löschfahrzeug rückte aus und dichtete den Hydranten ab. Spannendes Wochenende für die „Berufsfeuerwehr Herdecke“ weiterlesen

Der Polizeibericht am Montag

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann?

+++ HA: Fundunterschlagung in Hagener Imbiss  – Wer kennt den Mann? +++ DO: Jugendliche Pkw-Aufbrecher festgenommen +++ Betrunkene Streithähne attackierten sich auf dem Bahnhofsvorplatz +++ HA: Ein verletztes Kind nach einem Verkehrsunfall +++ HA: Verkehrskontrolle mit Folgen für einen Rollerfahrer +++ HA: Graffitischmierereien in Boele und Altenhagen +++ HA: Autodiebe hatten es auf BMW abgesehen +++ HA: Mehrere Krankenwagen beschädigt +++ HA: Gemeinsame Kontrollen in Hagen +++ HA: 33-Jähriger trat um sich – Polizeibeamtin stationär im Krankenhaus +++ HA: Gemütlicher Umtrunk endete mit Sachbeschädigung und Körperverletzung +++ HA: „Riegel vor – Sicher ist sicherer!“ – Einbrecher scheiterten an gut gesicherter Balkontür +++ HA: Polizei führte Geschwindigkeitskontrollen durch +++ Schlag gegen die organisierte Rauschgiftkriminalität in der Dortmunder Nordstadt +++ Wetter: Vorfahrt missachtet +++ DO: Fahndung nach Einbruch in Gartencenter – Hubschrauber im Einsatz +++ Der Polizeibericht am Montag weiterlesen

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zur Motorradsaison 2013 an der Glörtalsperre

Wie schon in den vergangenen Jahren fand am Sonntag in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr an der Glörtalsperre in Breckerfeld eine durch die Polizei EN koordinierte Auftaktveranstaltung zur Motorradsaison 2013 statt. Schätzungsweise 500 motorisierte Zweiradfahrer besuchten bei günstigen Witterungsbedingungen den Bikertreffpunkt am Parkplatz der Glörtalsperre. Ziel der Veranstalter war die Sensibilisierung auf die besonderen Gefahren der Zweiradfahrer im Straßenverkehr. Bei der polizeilichen Verkehrsunfallprävention konnten sich die Besucher durch die sogenannten „Rauschbrillen“ eindrucksvoll davon überzeugen, welche Wirkung Alkohol allein schon auf die optische Wahrnehmung hat. Keinem der Besucher gelang es, einen vorgegebenen Parcours fehlerfrei zu durchlaufen. Der Verkehrsdienst der Polizei stellte die Geräte vor, mit denen sie unter anderem Geschwindigkeitsverstöße feststellt. Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zur Motorradsaison 2013 an der Glörtalsperre weiterlesen

„Soziale Stadt“ verlässlich finanzieren

Als „richtige und gute Entscheidung“ bezeichnet der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel die Absicht der Hagener Stadtverwaltung, noch in diesem Jahr einen Quartiersmanager für Wehringhausen einzustellen. Bezahlt werde der aus dem Programm „Soziale Stadt“, das die rot-grüne Bundesregierung 1999 zusammen mit den Ländern für „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf“ eingeführt hatte. Damit sollen die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen umfassend verbessert werden, erläutert der Abgeordnete. „Soziale Stadt“ verlässlich finanzieren weiterlesen

balletthagen beim NRW-Theatertreffen

Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle
Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle

Das Ballettensemble des theaterhagen zählt zu den besten Compagnien in Nordrhein-Westfalen. Davon war die Vorauswahl-Jury des NRW-Theatertreffens überzeugt und hat das balletthagen mit der Choreographie „Mind Over Matter“ zum diesjährigen NRW-Theatertreffen eingeladen, das vom 26. bis 30. Juni 2013 in Bielefeld stattfindet. Die im März uraufgeführte Choreografie des Portugiesen Hugo Viera wird am 26. Juni 2013 im Rahmen des Festivals im Bielefelder Stadttheater  präsentiert. balletthagen beim NRW-Theatertreffen weiterlesen

Stammzellen-Typisierung am Cuno-Berufskolleg

stammzellen
DKMS-Mitarbeiterin Bagnu Yacici, Rektor Thomas Luig, Ellen Neuaus, Voristzende des Schulausschuss und Lehrerin Dipl. Ing. Iris Luongo-Schnitzler

(Dietmar Laatsch) Seit heute läuft eine Schulwoche lang die große Stammzellen-Typisierung am Cuno-Berufskolleg. Vorausgegangen war ein Aufruf der Mika Schnabel, dem Bruder eines Cuno-Schülers helfen sollte, an eine Knochenmarkspende zu kommen. Mika war mit 14 an Leukämie erkrankt und durchlebt derzeit die Phase eines Rückfalles. Hier kann nur noch eine Knochenmarkspende wirklich helfen. Für Mika wurde bei einer Aktion in Neuenrade ein Spender gefunden. Aber natürlich gibt es noch sehr viele Kinder- und Jugendliche die auf eine solche lebensrettende Spende warten. Grund genug für  Bruder Andres Schnabel und seine Lehrerin Dipl.Ing. Iris Luongo-Schnitzler die geplante Großaktion am Cuno-Berufskolleg auch durchzuführen.

Rektor Thomas Luig nutzte die Gelegenheit und unterzog sich, wie bereits über 100 Schülerinnen und Schüler, dem Prozedere. Gut organisiert durch Frau Luongo-Schnitzler haben sich 4 Klassen bereit erklärt mitzuhelfen. Stammzellen-Typisierung am Cuno-Berufskolleg weiterlesen

„Verrücktes Blut“ im lutzhagen (Kommentar)

_DSC6276(Dietmar Laatsch) Es ist ein sehr intensives Stück, von Jugendlichen gespielt, denen wir ihr auf der Bühne präsentierte Lebensgefühl erst einmal vorbehaltlos abnehmen. Klar, so ist sie die Jugend. Desinteressiert, mit sich beschäftigt, auf schnelle Befriedigung ihrer Bedürfnisse fixiert. Ohne Tiefgang, perspektivlos, chancenlos. Ist Jugend wirklich so? Ist Schule wirklich so lebensfremd? „Verrücktes Blut“ im lutzhagen (Kommentar) weiterlesen

Krass und wertvoll – „Verrücktes Blut“ am lutzhagen

_DSC6089
Foto: theaterhagen / Kühle

(TV58.de / HL.) Wieder einmal mehr gab es ein begeistertes Publikum am Samstag (20.04.) im lutzhagen, der Jungen Bühne am theaterhagen, bei der Premiere des Stücks „Verrücktes Blut“ von Nurkan Erpulat und Jens Hille. Die mehrfach ausgezeichnete Theaterfassung fand 2010 ihren Anfang bei der Ruhrtrienale. Seitdem bestand der Wunsch von theaterhagen-Intendant Norbert Hilchenbach, dieses Stück auch in Hagen zu spielen. Diesen Wunsch teilte er sich mit dem lutzhagen-Vater Werner Hahn. Dennoch, die Umsetzung des Stücks ist nicht einfach. Sie birgt einige Herausforderungen in sich, die man erfolgreich meistern konnte. Das jedenfalls haben die Beteiligten auf und hinter Bühne am Samstag bewiesen. Krass und wertvoll – „Verrücktes Blut“ am lutzhagen weiterlesen

Heute: Stammzellentypisierung in den Hagener Berufskollegs

Foto2929(DiLa) Den jüngeren Bruder von siebzehn Jahren zu verlieren, fühlt sich falsch an. Mika soll leben und nicht an Blutkrebs sterben, wünscht sich Andres Schnabel. In Neuenrade organisierte die Familie eine Typisierung, mit deren Hilfe passende Spender für eine Knochenmarkspende gefunden werden sollen. Heute: Stammzellentypisierung in den Hagener Berufskollegs weiterlesen

Frauenfußball: Unverhofft kommt oft

icon20136006002.png(DiLa) Zumindest wenn wir mal einen Blick auf die Bundesliga werfen. Hier schaffte es die SGS Essen die Meisterschaftsambitionen von Turbine Potsdam zu zerstören. Daheim im neuen Stadion ohnehin in dieser Saison eine Macht, gab es ein überraschendes 1:0 zu feiern. Damit ist Wolfsburg allein auf weiter Flur, steuert dem ersten Titel entgegen. Ins Finale der Champions-League schafften es die Wölfinnen nach dem erneuten Erfolg über Arsenal London ebenfalls. Beim 2:1 waren Selina Wagner, für die gelbgesperrte Alexandra Popp dabei, sowie Nadine Keßler erfolgreich. Für Arsenal traf Kim Little. Nun geht es gegen Lyon. Zum dritten Mal in Serie stehen die Französinnen im Finale und wollen das Triple  perfekt machen.  Frauenfußball: Unverhofft kommt oft weiterlesen