Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)+++ DO: Verkehrsunfall – PKW wird von Straßenbahn erfasst +++ HA: Renitente Hagenerin ins Polizeigewahrsam gebracht +++ HA: Unfallflucht am Höing – Polizei sucht Zeugen +++ HA: Tageswohnungseinbruch in Hagen-Haspe +++ HA: Auffahrunfall unter Alkoholeinwirkung +++ HA: Unfallflucht mit Trunkenheit +++ HA: Geschwindigkeitskontrolle – Schneller Motorradfahrer +++ Witten: Führte das Telefonieren während der Autofahrt zum Auffahrunfall? +++ DO: Handyraub am Naturkundemuseum +++ Wetter: Brand im Industriegebiet +++ DO: Verwirrter Mann stört Kommunionfeier – Polizeieinsatz mit SEK erforderlich +++ Breckerfeld: Einbrüche in Kleingartenanlage +++ DO: Festnahme nach Einbruch in Getränkemarkt +++

DO: Verkehrsunfall – PKW wird von Straßenbahn erfasst

 Nach dem Zusammenprall zwischen einem VW Golf und einer
Straßenbahn, heute Nachmittag, 15.45 Uhr, auf der
Marsbruchstraße in Dortmund, brachte ein Rettungswagen die Fahrerin
des Golfes zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach erster eigener Aussage fuhr die Fahrerin des Golfes, eine
20-jährige Dortmunderin, auf der Marsbruchstraße in Richtung Ortskern
Aplerbeck. Beim Abbiegen nach links, übersah sie die parallel neben
ihr fahrende Straßenbahn. Kurz darauf prallten die Straßenbahn und
der Golf zusammen. Ein Zeuge hatte noch versucht die Straßenbahn
durch Hupen zu warnen, konnte die Kollision jedoch nicht mehr
vermeiden.

Weitere Personen verletzten sich glücklicherweise nicht.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 6.500 Euro.

Durch die Unfallmaßnahmen blieb die Marsbruchstraße bis gegen
17.10 gesperrt.

Hierdurch entscheiden zeitweilig Verkehrsbehinderungen mit
Auswirkungen bis auf die B1 in Richtung Unna.

HA: Renitente Hagenerin ins Polizeigewahrsam gebracht

Weil ein Platzverweis und eindringliche Ermahnungen
nicht fruchteten, musste die Hagener Polizei am Sonntag eine
32-jährige Hagenerin vorübergehend in das Polizeigewahrsam
einliefern. Die junge Frau war am Abend auf dem Kirmesplatz am Höing
mit einer 15-jährigen Schülerin in Streit geraten. Im Verlauf dieser
Auseinandersetzung riss sie dem Mädchen einige Haare aus. Daraufhin
erschien eine Streifenwagenbesatzung und erteilte der 32-Jährigen
nach der Anzeigenaufnahme einen Platzverweis. Nur wenig später musste
die Polizei noch einmal zur Kirmes fahren. Wieder waren die beiden
Damen verbal aneinander geraten. Als sich dabei ein junger Mann
einmischte, um den Streit zu schlichten, erhielt er von der
32-Jährigen mehrere Schläge mit der flachen Hand ins Gesicht. Weil
sie auch diesmal kaum zu beruhigen war und ein erneuter Platzverweis
keinen Erfolg versprach, brachten die Beamten die Frau zur
Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam. Ein freiwilliger Alco-Test
hatte einen Wert von fast drei Promille angezeigt. Ermittlungen wegen
des Vorwurfs der Körperverletzung sind eingeleitet.

HA: Unfallflucht am Höing – Polizei sucht Zeugen

Am Montag erhielt die Unfallsachbearbeitung Kenntnis
von einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend in Hagen
zugetragen hatte und bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde.

Gegen 19.00 Uhr querte eine 16-Jährige in Höhe der Haltestelle
Höing die Straße Am Sportpark. Als sie fast auf der anderen Seite
war, wurde sie nach ihren späteren Angaben von einem goldfarbenen
Pkw, möglicherweise einem Ford, angefahren und verletzt. Das Fahrzeug
entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle und das Mädchen
rappelte sich wieder auf. Sie fuhr mit einer Bekannten zunächst nach
Hause und erst von dort aus mit ihren Eltern ins Krankenhaus. Dort
wurde sie vorsorglich stationär aufgenommen und in der Nacht zu
Montag erstatteten die Eltern an ihrem Wohnort in Ennepetal eine
Anzeige wegen der Verkehrsunfallflucht.

Zeugen, die am Sonntag gegen 19.00 Uhr im Bereich der Osterkirmes
den Vorfall beobachtet haben und weiterführende Angaben machen
können, melden sich bitte unter der 986 2066.

HA: Tageswohnungseinbruch in Hagen-Haspe

Obwohl die Wohnungsinhaber zu Hause waren,
schreckten Einbrecher am Sonntagnachmittag, 07.04.2013, nicht davor
zurück, in eine Wohnung in Hagen-Haspe einzudringen. Bis gegen 14.30
Uhr hatte sich die Geschädigte noch im Schlafzimmer der
Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses in der Vogelsanger Straße
aufgehalten, sich dann aber zu ihrem Ehemann auf den Balkon gesetzt,
der dem Wohnzimmer vorgebaut ist. Als sie gegen 15.15 Uhr ins Bad
ging, hörte sie aus dem Schlafzimmer ein Geräusch, als wenn der Wind
die Gardine bewegte und sah in dem Zimmer nach. Dabei entdeckte sie
den Einbruch. Innerhalb von 45 Minuten hatten unbekannte Täter einen
Fensterflügel des Schlafzimmerfensters öffnen können, weil der andere
Flügel auf Kipp gestanden hatte. Anschließend waren sie in den Raum
geklettert, hatten den Schlafzimmerschrank und die Nachtkonsolen
durchsucht und eine Uhren- sowie eine Schmuckkassette mit Gold-,
Silber-, Stahl- und Platinschmuckstücken entwendet. Zeugen, die
Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei
unter Tel. 986-2066 zu melden.

HA: Auffahrunfall unter Alkoholeinwirkung

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Boeler
Straße ein Bagatellunfall, der allerdings zu einschneidenden
polizeilichen Maßnahmen führte.

Gegen 16.00 Uhr bremste ein 32-jähriger Mercedes-Fahrer zu spät
und er fuhr mit seinem Transporter auf einen anhaltenden Audi. Durch
die Wucht des Anstoßes wurde dieser noch ein Stück weiter geschoben
und rollte auf einen Opel. Insgesamt entstand geringer Sachschaden in
Höhe von etwa 1.500 Euro, der Verursacher hatte jedoch eine deutliche
Alkoholfahne und ein Vortest ergab einen Wert von 1,7 Promille.
Daraufhin musste der 32-Jährige mit zur Blutprobe, seinen
Führerschein behielten die eingesetzten Polizisten ein und sie
untersagten ihm die Weiterfahrt. Ihn erwartet  nun ein
Strafverfahren, Punkte in Flensburg, ein empfindliches Bußgeld

HA: Unfallflucht mit Trunkenheit

In der Nacht von Sonntag auf Montag beobachtete eine
Zeugin einen Verkehrsunfall und konnte durch ihr schnelles
Einschreiten die Polizei an den flüchtenden Fahrer bringen.

Gegen 23.50 Uhr hörte die Anruferin ein Unfallgeräusch von der
Oststraße her und als sie aus dem Fenster schaute, sah sie noch einen
Audi, der offensichtlich beim Einparken gegen einen Renault gestoßen
war. Der Unfallverursacher setzte daraufhin seinen Wagen ein paar
Meter zur Seite und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Die
Zeugin eilte hinter dem Mann her, der trotz Aufforderung nicht stehen
blieb und in Richtung Feldstraße davoneilte. Bis zum Eintreffen der
alarmierten Polizei hielt sie den Kontakt und so konnten die Beamten
den Mann ansprechen und überprüfen. Der 57-Jährige verhielt sich
durchgehend aggressiv, räumte allerdings ein, zuvor gefahren zu sein.
Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung, folglich musste er mit zur
Blutprobe und ist nun seinen Führerschein los. Der verursachte
Sachschaden liegt bei etwa 2.000 Euro.

HA: Geschwindigkeitskontrolle – Schneller Motorradfahrer

 Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres lockten am
Sonntag unzählige Menschen ins Freie. Die Eisdielen und die Cabrios
wurden geöffnet, die Fahrräder geputzt und die Motorräder
vollgetankt.

Die Biker waren glücklich und nutzten den schönen Tag zur ersten
Ausfahrt des Jahres. Diese Chance ließ sich auch ein 21-jähriger
junger Mann nicht nehmen und führte seine 120 PS starke Honda aus.

Hinderlich waren ihm nur die Sonntagsfahrer, die seinen Weg
blockierten. So entschloss er sich, mal eben am Gashahn zu drehen, um
den ein oder anderen Langsamfahrer zu überholen. Dies Vorhaben setzte
er auf der Hohenlimburger Straße auch in die Tat um.

Allerdings hatte er wohl nicht damit gerechnet, das sich auch die
Polizei gerne an sonnigen Tagen auf die Straßen begibt, um an der ein
oder anderen Stelle die Geschwindigkeit zu kontrollieren.

Der junge Mann wurde auf seinem Motorrad mit einer Geschwindigkeit
von 114 km/h gemessen, obwohl an dieser Stelle nur 50 km/h erlaubt
waren.

Für dieses kurze Glücksgefühl erwarten ihn nun 4 Punkte in
Flensburg, rund 300 Euro Geldbuße und ein zweimonatiges Fahrverbot.
Sein Kommentar dazu: „Ich war so doof.“

Witten: Führte das Telefonieren während der Autofahrt zum Auffahrunfall?

Dieser Frage gehen derzeit die Ermittler des
Bochumer Verkehrskommissariats nach. Was war geschehen? Am 5.4.2013,
kurz vor 11 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Wittener mit seinem Auto die
Dortmunder Straße in Witten in Richtung Innenstadt. Aus derzeit noch
unklaren Gründen fuhr er dann auf das Auto eines 47-jährigen
Dortmunders auf, der verkehrsbedingt vor der Rotlicht zeigenden Ampel
der Kreuzung Ardeystraße auf der mittleren von drei Fahrspuren stand.
Die beiden Mitfahrerinnen (15/47) des 47-jährigen wurden bei dem
Auffahrunfall leicht verletzt. Die 15-Jährige musste in einem
örtlichen Krankenhaus ambulant behandelt werden. Es ergaben sich
Hinweise, dass der Unfallverursacher zum Unfallzeitpunkt mit seinem
Handy telefoniert hat. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer
Verkehrskommissariat (VK 1) suchen nun Unfallzeugen. Diese werden
gebeten, sich zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5205 zu
melden.

DO: Handyraub am Naturkundemuseum

Auf ihrem Weg von der Osterkirmes zur Münsterstraße wurden im Park
am Naturkundemuseum zwei junge Dortmunder Opfer eines Handyraubes.

Die 13- und 15-jährigen Jugendlichen wurden von drei jungen
Männern, die auf einer Parkbank saßen, angesprochen und nach
Zigaretten gefragt. Nach diesem Gesprächseinstieg forderten zwei der
Täter unter Androhung von Schlägen die Handys und Bargeld. Während
sie dem 15-Jährigen das Handy nach Begutachtung zurückgaben, liefen
sie mit dem anderen Gerät davon.

Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei die drei Verdächtigen
im Alter zwischen 15 und 19 Jahren im Bereich des Kirmesplatzes
auffinden und vorläufig festnehmen.

Auf der Polizeiwache Nord gab einer der festgenommenen Dortmunder
die Tat zu.

Nach weiteren Vernehmungen wurden die Tatverdächtigen nach Hause
entlassen und von Erziehungsberechtigten abgeholt. 

DO: Handyraub am Naturkundemuseum

Auf ihrem Weg von der Osterkirmes zur Münsterstraße wurden im Park
am Naturkundemuseum zwei junge Dortmunder Opfer eines Handyraubes.

Die 13- und 15-jährigen Jugendlichen wurden von drei jungen
Männern, die auf einer Parkbank saßen, angesprochen und nach
Zigaretten gefragt. Nach diesem Gesprächseinstieg forderten zwei der
Täter unter Androhung von Schlägen die Handys und Bargeld. Während
sie dem 15-jährigen das Handy nach Begutachtung zurückgaben, liefen
sie mit dem anderen Gerät davon.

Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei die drei Verdächtigen
im Alter zwischen 15 und 19 Jahren im Bereich des Kirmesplatzes
auffinden und vorläufig festnehmen.

Auf der Polizeiwache Nord gab einer der festgenommenen Dortmunder
die Tat zu.

Nach weiteren Vernehmungen wurden die Tatverdächtigen nach Hause
entlassen und von Erziehungsberechtigten abgeholt.

Wetter: Brand im Industriegebiet

Lkw brennt aus Am 06.04.2013, gegen 22.15 Uhr,
setzen unbekannte Täter im Industriegebiet Schölliger Feld einen am
Fahrbahnrand abgestellten Lkw DAF in Brand. Bereits beim Eintreffen
der Rettungskräfte steht das Fahrzeug in Flammen und brennt aus.

DO: Verwirrter Mann stört Kommunionfeier –

Polizeieinsatz mit SEK erforderlich

Stark alkoholisiert und in tarnfarbener Armeekleidung störte ein
49-jähriger Dortmunder am Sonntag, gegen 12:40 Uhr, eine
Kommunionfeier in einer Gaststätte an der Steinhammer Straße in
Dortmund-Marten und sorgte damit für einen größeren Polizeieinsatz.

Der Dortmunder erschien mit einem Klappspaten vor der Gaststätte,
warf Sand auf abgestellte Fahrzeuge und drohte den Kindern, ihnen den
„Kopp ab zu hauen“.

Danach entfernte er sich in seine Wohnung an der Steinhammer
Straße. Die Polizeibeamten, die den Sachverhalt aufklären wollten,
empfing er mit Pfefferspray, das er unter der Wohnungstür in den
Hausflur sprühte. Daher mussten sowohl die Beamten als auch die
Hausbewohner den Flur verlassen. Jedoch konnte man hören, wie der
Mann Möbelstücke von innen gegen seine Tür schob.

Zeugen teilten der Polizei mit, dass der als gewalttätig bekannte
49-jährige möglicherweise im Besitz einer Schusswaffe und Munition
sei.

Aus diesem Grund wurde sofort das Mehrfamilienhaus von der Polizei
geräumt und die Steinhammer Straße im Bereich der Karolinenstraße
gesperrt. Außerdem wurden zur Einsatzbewältigung Spezialeinsatzkräfte
angefordert.

Die Spezialkräfte konnten den Mann dann um 16:50 Uhr unverletzt in
seiner Wohnung festnehmen. Eine Schusswaffe wurde bei der
anschließenden Durchsuchung der vermüllten Wohnung nicht gefunden.

Der Dortmunder wurde in einem Krankenhaus untergebracht

Breckerfeld: Einbrüche in Kleingartenanlage

Astschere und alkoholische Getränke entwendet
In der Nacht zum 07.04.2013 dringen unbekannte gewaltsam in sieben
Lauben einer Kleingartenanlage an der Wahnscheider Straße ein. Sie
durchsuchen mehrere Schränke und entwenden eine Astschere und
alkoholische Getränke

DO: Festnahme nach Einbruch in Getränkemarkt

Nach einem Einbruch in einen Getränkemarkt an der
Mallinckrodtstraße in Dortmund konnte die Polizei am 07.04.2013,
gegen 23:30 Uhr, einen 35-jährigen Mann aus Holzwickede festnehmen,
seinem mutmaßlichen Mittäter gelang die Flucht.

Die Tatverdächtigen stiegen über ein Dach in den Markt ein und
packten Schnapsflaschen in einen mitgebrachten Rucksack.

Als sie vom inzwischen alarmierten Geschäftsinhaber gestört
wurden, flüchteten beide Männer vom Tatort.

Der 35-Jährige lief über die Dächer in Richtung Leopoltstraße,
konnte aber von den eingesetzten Polizeibeamten auf einem Garagendach
auf dem Bauch liegend entdeckt und festgenommen werden.

Er sperrte sich jedoch gegen die polizeilichen Maßnahmen, so dass
er mit Unterstützung der Dortmunder Feuerwehr mit Leitern vom Dach
getragen werden musste.

Der Mann wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt, eine Fahndung nach
dem zweiten Tatverdächtigen verlief bisher ohne Ergebnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s