Beko BBL: Hagen wieder 7.

Beko BBLFC Bayern München vs. Mitteldeutscher BC 92:62 (39:30)

(DiLa) Bayern überließ in diesem Spiel dem MBC kein Viertel.
(18:15, 21:15, 30:15 und 23:17). Vor 6.700 Zuschauern dominierte München klar.
Beste Werfer München: Rice (16/2), Greene (15/4), Thomas (12/2), Benzing (10/0), Jagla (9/1), Hamann (9/0), Roberts und Homan jeweils (8/0), Nadjfeji (5/0), Zipser und Halperin. Beste Werfer MBC: Schwarz (14/4), Uskoski (8/2), Wachalski (8/0), Jeanty (6/2), Timberlake und Pantelic jeweils (6/0), Heiden und Beidler jeweils (4/0), Lange und Vilhjalmsson jeweils (3/1) und Lieser.

ratiopharm ulm vs. New Yorker Phantoms Braunschweig 104:77 (47:38)

Ulm hatte das Spiel gegen Braunschweig jederzeit im Griff (23:16, 24:22, 25:20). Das Schlussviertel (32:19) war dann vor ausverkaufter Halle eine klare Angelegenheit. Beste Werfer Ulm: Bryant (20/2), Günther (18/4), Schwethelm (14/4), Theis (12/2), Hesson (11/1), Jeter (8/1), Esterkamp (7/1), Ray und Samhan jeweils (6/0), Jönke (2/0), Betz und Heberlein. Beste Werfer Braunschweig: Anderson (13/2), Mc Elroy (12/0), Mittmann (11/3), Pigram (10/0), Barton (9/3), Schröder (9/1), Schneiders und Boateng jeweils (5/0), Kulawick (3/1), Gertz, Land und Sant-Roos.

Neckar RIESEN Ludwigsburg vs. Artland Dragons 82:75 (38:29)

Ludwigsburg startete im ersten Viertel voll durch (26:11) und hatte auch im letzten Viertel das bessere Ende für sich (29:24). Die Dragons mischten auf dem Parkett kräftig mit und gewannen das 2. und 3. Viertel (12:18 und 15:22). Es reichte aber nicht für eine Überraschung vor 3.300 Zuschauern. Beste Werfer Ludwigsburg: Coleman (24/0), Staiger (23/5), Turek (13/1), Zimmerman (8/0), Bernard (7/1), Blakely (4/0), Jackson (3/1), Hadzovic, Zinn, Koch und Weber. Beste Werfer Quakenbrück: Taylor (19/3), Haynes (15/2), Ratkovica und Grünheid jeweils (11/3), King (11/0), Buckman und Popovic jeweils (4/0), Njej, Spöler, Strasser, Hoffmann und Kerusch.

LTi GIESSEN 46ers vs. BBC Bayreuth 60:75 (29:28)

Giessen führte zur Halbzeit knapp gegen Bayreuth, konnte den BBC dann aber nach der Halbzeit nicht stoppen. Das erste Viertel ging hauchdünn mit 12:13 an die Gäste. Nur das zweite Viertel konnten die Gastgeber vor 2.254 Zuschauern mit 17:15 gewinnen. Dann spielte Bayreuth auf und gewann das Spiel mit zwei klaren aber umkämpften Schlussvierteln (21:29 und 10:18). Beste Werfer Giessen: Ovcina (15/2), Curry (12/2), Büchert (10/0), Zazai (7/0), Spohr (5/1), Faßler (4/0), Amaize (3/1), Hanke und Weiser jeweils (2/0) und Turudic. Beste Werfer Bayreuth: Simon (22/4), Wyrick (14/2), Trapani (11/1), Hamilton (9/1), Mc Ghee (8/0), Cain (5/0), Bailey (4/0), Schmidt (2/0), Zeis, Schmitz und Spöler.

TBB Trier vs. Phoenix Hagen 86:93 (40:51)

Phoenix konnte Trier im ersten Viertel überraschen (22:33) und profitierte von diesem Auftakt letztendlich. Das zweite und dritte Viertel war mit 18:18 und 19:20 sehr umkämpft. Im Schlussviertel hatten dann die Gastgeber mit 27:22 vor 4.925 Zuschauern ein versöhnlichen Abschluss. Die Niederlage war dennoch besiegelt. Beste Werfer Trier: Seiferth (18/0), Linhart (15/0), Howell (13/3), Saibou (10/1), Mönninghoff (9/3), Stewart (6/2), Chikoko (6/0), Bucknor (5/1), Harper (4/0), Buntic und Lopes. Beste Werfer Hagen: Bell (19/3), Gregory (17/0), Dorris (16/3), White (12/1), Hess und Gordon jeweils (10/0), Wendt (5/0), Lodwick (4/0), Kramer, Kruel, Bleck und Schoo.

ALBA BERLIN vs. s.Oliver Baskets 88:63 (44:27)

Berlin legte eine hochkonzentrierte Partie gegen Würzburg auf das Parkett. Mit 26:15 und 18:12 verschaffte sich ALBA eine klare Halbzeitführung. Im dritten Viertel konnte Würzburg mit 14:18 ein wenig dagegen halten. Das Schlussviertel war dann von vielen persönlichen und technischen Fouls auf Seiten der Baskets geprägt. Hier war besonders die traumhafte Sicherheit von Schaffartzik bei den Freiwürfen gefragt. So zog Berlin im Schlussviertel klar mit 30:18 davon. ALBA konnte vor 10.995 Zuschauern die Revanche für die Niederlage in Würzburg feiern. Beste Werfer Berlin: Thompson (19/0), Djedovic (17/1), Morley (11/0), Schaffartzik (8/0), Wood (7/2), Foster (7/1), Idbihi (7/0), Traore (6/0), Schultze (3/1), Fülle (2/0), Ney (1/0) und Herwig. Beste Werfer Würzburg: Anderson (15/0), King (14/2), Boone (10/0), Robinson (8/0), Stuckey (5/1), Mc Naughton (5/0), Lenzly (3/1), Little (2/0), Clay (1/0), Henneberger und Mc Intosh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s