Königsblaue und Schwarzgelbe Osterfreuden

icon20136006002.png(DiLa) Schalke schaffte es gegen Hoffenheim mit einem Kraftakt in der letzten Viertelstunde des Spieles. Höger eröffnete in der 71. Minute, Raffael legte in der 79. nach. Teemu Pukki bescherte seinem Trainer Jens Keller in der 83. ein ruhiges Fest. Auf Platz 4 klettern die Schalker mit diesem Erfolg. Dortmund ging durch Piszcek in der 29. Minute in Stuttgart in Führung. In einer zeitweise hektischen und kampfbetonten Partie konnte Alexandru Maxim in der 63. für den VfB ausgleichen. Einmal mehr Lewandowski machte dann in der 82. den Sack zu. Endlich wieder ein Erfolg gegen Stuttgart. Der 2. Platz hinter den Bayern, die bereits derzeit 7:0 gegen Hamburg führen, ist weiter gesichert. Auch wenn Leverkusen das Rheinderby in Düsseldorf dank feiner Einzelleistungen von Stefan Kießling und Andre Schürrle locker mit 1:4 gewinnen konnten. Leverkusen legte sich gar selbst ein Ei ins Netz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s