Ein hübsches Osterei – mehr nicht

Der Kommentar
Der Kommentar

(Dietmar Laatsch) Rechtzeitig vor dem Osterfest legt die Bezirksregierung den Hagenern ein hübsches Osterei, in Form der Genehmigung des Haushaltssicherungsplanes 2013, ins Nest. Sehnlichst war das grüne Licht aus Arnsberg schon vielerorten erwartet worden. So beispielsweise auch im Theater Hagen. Denn ohne diese Genehmigung war das Theater am äußersten Limit, konnte keine konkreten Planungen durchführen, das Damoklesschwert der möglichen Undurchführbarkeit immer dabei über sich wissend. Jetzt atmen sicher viele in der Stadt zeitgleich auf, allerdings ist an Durchatmen noch lange nicht zu denken. Der Innenminister des Landes NRW legte da, bleiben wir doch im Bild, der Kommune gar ein faules Ei ins Nest. Es fehlen satte 4 Millionen. Wieder sind die Hagener gezwungen die inzwischen immer mehr geschärfte Sparbrille aufzusetzen. Es geht allerdings nicht ums Sparen. Was kann sich eine Stadt wie Hagen leisten? Diese Frage wird die Politik und Verwaltung, die Verbände und Gremien beschäftigen müssen. Was muss sich eine Stadt wie Hagen leisten? Das wäre dann mal eine andere Art der Fragestellung? Ein so großartiges Ballett zum Beispiel, das wieder mit der Tanz-Trilogie absoluten Glanz auf die Bretter des Hagener Theaters zauberte. Aber auch das Theater an sich ist neben vielen anderen Kultur- und Bildungsangeboten nicht verzichtbar. Auch der Sport trägt neben diesen Säulen zu einer guten Außenwahrnehmung unserer Stadt bei. Das kann kein Marketing-Experte durch noch so ausgeklügelte Konzepte ausgleichen. Was nützen am Ende gleich zwei superschicke Einkaufstempel, wenn dann niemand mehr nach Hagen kommen mag. Es ist ein hohes Maß an Verantwortung gefragt und an Beantwortung eben dieser Frage, was Hagen als Stadt lebenswert und liebenswert macht. In diesem Sinne noch viele bunte schöne Ostereier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s