ÖFFENTLICHE FÜHRUNG ZU OTTO MODERSOHNS WERKEN

am

1905 hatte der in Soest geborene Künstler Otto Modersohn den Hagener Mäzen und Kunstsammler Karl Ernst Osthaus sowie Peter Behrens gemeinsam mit Heinrich Vogeler auf einer 3-tägigen Reise nach Westfalen kennen und schätzen gelernt. Die aktuelle Ausstellung mit 265 Werken Otto Modersohns im Osthaus Museum ermöglicht einen umfassenden Einblick in das Schaffen des Malers, dessen Name untrennbar mit dem der Künstlerkolonie Worpswede verbunden ist. Die öffentliche Führung bietet eine Übersicht und eine vertiefte Auseinandersetzung mit ausgewählten Werken. Am Donnerstag, 28.3., von 18 bis 19 Uhr findet die öffentliche Führung im Osthaus Museum am Museumsplatz 1 (Navi – Adresse: Hochstraße 73) in Hagen statt; zusätzlich zum regulären Eintrittspreis wird ein Führungsentgelt in Höhe von 5 ? erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s