Uraufführung der „Tanz-Trilogie“

Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle
Tanz-Trilogie Foto: Stefan Kühle

Mit der Uraufführung der „Tanz-Trilogie“ am 23. März zeigt das balletthagen nach zwei Handlungsballetten wieder einen Abend mit zeitgenössischem Tanz. Die drei Choreographen Young Soon Hue, Hugo Viera, Ricardo Fernando loten die Grenzgebiete menschlicher Emotionen aus und übersetzen sie in getanzte Körpersprache. Gemeinsam ist den drei Teilen vor allem eines: die Compagnie des balletthagen, die in allen Choreographien in unterschiedlicher Größe zu sehen sein wird, außerdem die Ausstattung von Bühnenbildner Peer Palmowski und Kostümbildner Heiko Mönnich.

Die gebürtige Koreanerin Young Soon Hue ist in dieser Produktion bereits das dritte Mal zu Gast am theaterhagen. Das Hauptthema ihrer Choreographie „Touch“ ist der rote Faden, der in der Mythologie Ostasiens für den Schicksalsfaden steht und von dem Glauben erzählt, dass zwei Menschen füreinander bestimmt und an ihren Knöcheln mit einem unsichtbaren roten Faden verbunden sind. Der erste Moment dieser Verbindung ist die Berührung, „Touch“. Getanzt wird in dieser Choreographie zu Musiken von Ezio Bosso und Max Richter.

„Mind over Matter“ ist der Titel der Choreographie des Portugiesen Hugo Viera, der zum ersten Mal mit der Hagener Compagnie arbeitet. Seine Choreographie zur Musik von Max Richter ist eine Kombination aus Kampf und Spiel, ein Kampf gegen die Grenzen des eigenen Körpers, die spielerisch überlistet werden können.
Ballettchef Ricardo Fernando nennt seine Choreographie „Nacht“ zu Musiken von Bernardo Sassetti, Biosphera, Ólafur Arnalds. Er zeigt die Auswirkungen, die unsere emotionalen Zustände auf andere ausüben können und fragt danach, in welchem Ausmaß Einsamkeit, Liebe, Zweifel, Angst bei Begegnungen von Menschen eine Rolle spielen.
 
Tanz-Trilogie
Ballettabend mit Choreographien von Young Soon Hue, Hugo Viera, Ricardo Fernando
Bühnenbild: Peer Palmowski; Kostüme: Heiko Mönnich
Es tanzt das balletthagen
Premiere am 23. März 2013, 19.30 Uhr, Großes Haus
Weitere Vorstellungen: 27.3., 5.4., 12.4., 18.4., 20.4., 28.4. (18.00 Uhr), 5.5. (15.00 Uhr) und 25.5.2013 – jeweils um 19.30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.
Karten unter 02331 207-3218 oder www.theater.hagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s