Erzähl doch mal

AWO-Kulturhof bietet Erzähl- & Schreibstunde zur persönlichen Biographie
Es sind die Erinnerungen an die eigene Kindheit, den Duft der Jahreszeiten in der Jugend und die erste Liebe. Die Begegnung mit der Musik in der eigenen Vergangenheit – neigte man schon früh zur Klassik und verfiel man dem Hüftschwung von Elvis. Wo traf ich meine große Liebe, was waren die Spiele meiner Kindheit und wie durchlebte man die berufliche Entwicklung. Diese Erinnerungen sollen festgehalten werden – für sich selber, die Kinder, die Enkel. Eingängige Literatur dazu gibt es ausreichend, z.B. die Bücher der Niederländerin Elma van Vliet oder die Erinnerungsbiographie von Loki Schmidt.
An diesen Büchern wollen wir uns orientieren, uns gegenseitig austauschen und zum Schreiben (in welcher Form auch immer) animieren. Geleitet wird die Gruppe von der Seniorenberaterin Dagmar Broich und dem AWO-Kulturmanager Sven Söhnchen. Zum nächsten Treffen lädt der ha.ge.we-Kulturhof (eine Einrichtung der AWO Hagen) am kommenden Mittwoch, 20.03.2013, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr ein. Anschließend geht es im 14-tägigen Rhythmus jeweils mittwochs (1. & 3. Mittwoch im Monat) weiter. Weitere Auskunft bei Sven Söhnchen, Tel. 0178 4420004. Verbindliche Anmeldung auch unter kulturhof-emst@soehnchen.eu

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen / Höchstteilnehmerzahl: 15 Personen

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s