NRW: Polizei kontrolliert Anfahrt zu „Rocker-Party“

Mit starken Kräften kontrollierte die Düsseldorfer Polizei gestern Abend ab 18 Uhr auf den Zufahrtswegen zum Veranstaltungsort die Teilnehmer einer „Rocker-Party“. Ermittlungen hatten ergeben, dass ein Supporter-Club der Hells Angels eine große Anzahl Gäste in den Flinger Broich eingeladen hatte.
„Die Angehörigen von Rockergruppen führen häufig unerlaubterweise
Waffen und verbotene Gegenstände mit. In der Szene bewegen sich zudem
Straftäter, die zum Teil mit Haftbefehl gesucht werden. Jeder, der
einem Rockerclub oder dem Umfeld zuzurechnen ist, wurde einer
Kontrolle unterzogen. Wir dulden in Düsseldorf keine rechtsfreien
Räume. Das gilt auch für private Veranstaltungen von Rockerclubs und
ihren Supporter-Gruppierungen“, so der Einsatzleiter,
Kriminaldirektor Roland Wolff.

In der Zeit von 18 bis 1.30 Uhr kontrollierten die Beamtinnen und
Beamten 181 Männer und auch Frauen. Unter ihnen auch Mitglieder der
Hells Angels aus anderen Städten, die eigens angereist waren. Bei den
Kontrollen wurden mehrere Messer sowie ein sogenannter Totschläger
sichergestellt. Ein Haftbefehl wurde vollstreckt.

„Wir nehmen die aktuelle Entwicklung in der Rockerszene und der
entsprechenden Begleitkriminalität sehr ernst und gehen konsequent
auch zukünftig dagegen vor“ betonte Wolff.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s