Benzin im Februar um 4,1 Cent teurer

Die Fahrer von Benziner-Pkw mussten im Februar laut ADAC deutlich mehr für ihre Tankfüllungen bezahlen als im Januar. Wie die monatliche Datenauswertung des Online-Preisvergleichs unter http://www.adac.de/tanken zeigt, stieg der Preis für einen Liter Super E10 um 4,1 Cent auf durchschnittlich 1,582 Euro. Am teuersten war E10 dabei am 21. Februar mit einem Tagesdurchschnittspreis von 1,614 Euro. Am günstigsten kamen die Benzin-Tanker am 4. Februar davon, als der Ottokraftstoff 1,555 Euro kostete.

Ebenfalls verteuert hat sich Diesel, wenngleich deutlich moderater als Benzin. Nachdem im Januar für einen Liter im Schnitt 1,440 Euro bezahlt werden musste, kletterte der Februar-Wert laut ADAC um 0,9 Cent auf 1,449 Euro. Trotz des Anstiegs dürften sich jedoch die Dieselfahrer freuen, denn die Preisdifferenz zu Benzin ist damit auf 13,3 Cent angestiegen.

Teuerster Diesel-Tag war der 20. Februar. Damals kostete ein Liter des Selbstzünderkraftstoffs 1,485 Euro. Angesichts der zum Monatsende nachgebenden Rohölnotierungen entspannte sich zusehends auch die Situation an den Diesel-Zapfsäulen. So fiel der Preis innerhalb von acht Tagen um 7,9 Cent und erreichte mit 1,406 Euro am 28. Februar den Monatstiefststand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s