HA: Nicht gerade clever…

Hagen – Nicht von der cleversten Sorte waren die beiden Männer, die am Mittwochnachmittag beim Verkauf von Diebesgut auffielen.  Die drogenabhängigen 38 und 41 Jahre Hagener versuchten in
mehreren Geschäften im Hagener Bahnhofsbereich einen nagelneuen Anzug
zu verkaufen, allerdings ohne Erfolg. Zunächst hatten sie „kein Glück
und dann kam noch Pech hinzu“, denn bei dem Inhaber einer Dönerbude
handelte es sich nicht um einen potenziellen Käufer, sondern um den
Schwager des Betreibers eines Brautmodengeschäfts, bei dem in der
Nacht zuvor eingebrochen wurde (Pressemeldung vom 26.02. – Einbruch
in Boutique). Sofort erkannte dieser den angebotenen Anzug als
Teilstück der Beute, er verschloss die Eingangstür und alarmierte die
Polizei.

Die Beamten nahmen die beiden polizeilich bestens bekannten Männer
fest und in der Wohnung des 41-Jährigen stellten sie zwei
Brautkleider und ein Kinderkleid fest, die ebenfalls aus der Tat
stammten.

Bei den Vernehmungen gab der 41-Jährige den Einbruch zu. Er hatte
ihn nach eigenen Angaben allein im Drogenrausch begangen, konnte sich
aber nicht weiter an Einzelheiten erinnern. Als er am Dienstagabend
aufwachte, lag er inmitten der Kleider in seinem Zimmer und er hatte
sich daraufhin für den Mittwoch mit seinem 38-jährigen Bekannten
verabredet, damit ihm dieser beim Verkauf behilflich ist.

Beide wurden nach ihren Vernehmungen und Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft entlassen. Der 38-Jährige versicherte hoch und
heilig, nichts mit der Tat zu tun gehabt zu haben und nicht zu
wissen, wo sich weitere, noch fehlende Bekleidungsstücke befänden.

Damit hatte er wohl nicht die ganze Wahrheit gesagt, denn wenige
Stunden später, gegen 19.30 Uhr, betrat er ein Wettbüro im
Bahnhofsbereich und bot dort eine neuwertige Jacke zum Verkauf an.
Just in diesem Augenblick kam der Dönerbudeninhaber in das Büro,
erkannte die Situation und die Geschichte vom Mittag wiederholte
sich. Der Hehler wurde erneut festgenommen und verbrachte die Nacht
in einer Polizeizelle. Weitere Vernehmungen und Ermittlungen dauern
an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s