Modersohn im Kunstquartier – Öffentliche Führung

Mit 265 Werken Otto Modersohns richtet das Osthaus Museum eine umfassende Ausstellung zum Werk des Landschaftsmalers (1865-1943) aus. Hinzu kommen einige Gemälde Paula Modersohn-Beckers aus Privatbesitz. So begegnet der Besucher im Osthaus Museum Hagen zwei der bewegendsten Künstler der deutschen Kunstgeschichte. Es treffen zwei grundlegend unterschiedliche künstlerische Sehweisen aufeinander, die sich an einigen Punkten berühren und sich für kurze Zeit gegenseitig befruchten, dann jedoch wieder völlig andere, eigenständige Entwicklungen nehmen. Die öffentliche Führung bietet eine Übersicht und eine vertiefte Auseinandersetzung mit ausgewählten Werken hauptsächlich von Otto Modersohn.

Die einstündige Führung findet am kommenden Donnerstag, den 28. Februar um 18:00 Uhr im Osthaus Museum am Museumsplatz 1 (Navi – Adresse: Hochstraße 73) in Hagen statt. Zusätzlich zum regulären Eintrittspreis wird ein Führungsentgelt erhoben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es wird jedoch um Verständnis dafür gebeten, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s