Box-Legende besucht Box-Sport Club Haspe

Plak1

(DiLa) Charly Graf kommt nach Hagen. Darauf freuen sich ganz besonders die Boxer des Box-Sport-Clubs in Haspe. Am 1. März wird der ehemalige Profiboxer auch in die Rundturnhalle Haspe kommen.

Hier schaut er sich um 16.45 Uhr besonders auch das Nachwuchs-Training an. Abends ist er dann zu Gast bei einer Podiumsveranstaltung des Rotary Club Hagen in der Matthäuskirche.

Charly Graf war Deutscher Meister. Nach einem spektakulären Anfangserfolg gab es dann aber einen Rückschlag auf internationaler Ebene. Das warf den jungen Boxer aus der Bahn. Er glitt in die Kriminalität ab. Wegen Glücksspiel, Zuhälterei und Körperverletzung bekam er dann sechseinhalb Jahre, die er in Stammheim absitzen musste. Hier traf er dann den RAF-Terroristen Peter-Jürgen Boock. Boock ermunterte Charly Graf wieder mit dem Boxen zu beginnen. Er bekam dann auch seine Chance, bewährte sich und wurde Deutscher Meister. Er verlor den Titel, nach einem Skandalurteil der Ringrichter, dann aber 1985 an Thomas Classen. Aus diesem Grunde zog sich Charly Graf ganz aus dem Boxgeschäft zurück. Später gab Thomas Classen öffentlich zu, dass der Kampf manipuliert war und überreichte Charly Graf nachträglich die Meister-Medaille. Er engagierte sich aber sehr besonders für auffällige Jugendliche und wurde 2008 dann von der Stadt Mannheim als Sozialarbeiter eingestellt. Sein Leben wurde auch 2012 verfilmt und war im Fernsehen unter dem Titel: „Ein deutscher Boxer“, zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s